Menu
Menü
X

Kollekten in unserer Gemeinde

Spenden und Sammlungen gehören seit Alters her fest zum Gottesdienst der christlichen Gemeinde. Sie richten sich als Ausdruck des Dankes an Gott, nehmen aber gleichzeitig als Zeichen der Solidarität und vor allem der Nächstenliebe den Mitmenschen in den Blick. In diesem Sinn sind Kollekten und Spenden ein fester Bestandteil auch unserer Gottesdienste heute.

Die aktuellen Kollekten finden Sie hier aufgeführt.

Kollekte für den 19. September 2021

Diakonie / Hermann Bredehorst

Die Kollekte vom 19. September 2021 ist für die Einzelfallhilfe in der regionalen Diakonie gedacht.

Armut kann an einer Tasse Kaffee sichtbar werden, die sich Menschen nicht leisten können. In den Regionalen Diakonischen Werken gibt es Fachleute, die in schwierigen Lebenssituationen zuhören, helfen und Armut lindern, durch Beratung und bei besonderen finanziellen Notlagen. Und dazu gibt es eine Tasse Kaffee umsonst.

Beieinandersitzen, miteinander über Gott und die Welt reden, dazu gehört oft eine Tasse Kaffee oder Tee. Es gibt Menschen, für die ist eine Tasse Kaffee im Café kaum bezahlbar. Sie kommen gerade so über die Runden, aber am Ende des Monats bleibt nichts übrig, um die Nachbarin einzuladen. Die Rente reicht einfach nicht und der Gang zum Sozialamt käme nie in Frage, obwohl es genau dafür gesetzliche Regelungen gibt.

Die Einzelfallhilfe in den Regionalen Diakonischen Werken in Hessen und Rheinland-Pfalz kann hier helfen: Mit Beratung bei Anträgen, der Durchsetzung von Recht für die Betroffenen und einer finanziellen Zuwendung in einer besonderen Notlage. Und eine Tasse Kaffee gibt es übrigens auch.

Bitte unterstützen Sie die Einzelfallhilfe in der regionalen Diakonie mit der heutigen Kollekte. Spenden Sie direkt online über die Evangelische Bank.

Wir danken für Ihre Spende.

Kollekte für den 26. September 2021

Christoffel Blindenmission

Bitte unterstützen Sie die mit der heutigen Kollekte Arbeit der Christoffel Blindenmission (CMB):

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) ist eine internationale Entwicklungsorganisation für Menschen mit Behinderungen. Ihr Namensgeber ist Ernst Jakob Christoffel, der 1908 in den Orient reiste, um blinden und anders behinderten Menschen zu helfen. Ziel der CBM ist es, auf der Basis christlicher Werte den Kreislauf aus Armut und Behinderung in Entwicklungsländern zu durchbrechen und für Menschen mit Behinderungen bessere Lebensqualität und Chancengleichheit zu schaffen. Die CBM sie setzt sich auch dafür ein, Behinderungen vorzubeugen.

Helfen Sie mit:

Evangelische Lydiagemeinde Frankfurt am Main
Frankfurter Sparkasse
IBAN: DE65 5005 0201 0000 4069 53
BIC: HELADEF1822
Spendenzweck: Kollekte 26.09.2021

Wenn Sie Ihre Adresse hinzufügen, erhalten Sie auch eine steuerlich wirksame Spendenbescheinigung.

Wir danken für Ihre Spende.

top