Menu
Menü
X

So können Sie helfen

Pixabay / Alexandra Koch

Die Stadt Frankfurt koordiniert alle Hilfsmaßnahmen für Geflüchtete in Frankfurt. Auf der Website www.frankfurt-hilft.de finden Sie aktuell alle wichtigen Informationen zu möglichen Hilfsmaßnahmen.

So können Sie helfen:

  • Geldspenden: Alle großen Hilfsorganisation bitten im Moment ausschließlich um Geld. Dies ist im Moment die schnellste und effektivste Möglichkeit, Hilfe vor Ort so flexibel wie möglich zu beschaffen.

    Hier können Sie spenden:

    Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
    Evangelische Bank
    IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
    BIC: GENODEF1EK1
    Stichwort: Ukraine Krise

    Sie können auch direkt online spenden.
  • Sachspenden: Wir wissen, dass jede*r unmittelbar helfen möchte. Das ist wohltuend und dafür sind wir sehr dankbar. Bitte sehen Sie von Sachspenden jedoch zunächst ab. Sobald konkrete Bedarfe gemeldet werden, informieren wir an dieser Stelle.
  • Ehrenamt: Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren möchten, registrieren Sie sich bei www.frankfurt-hilft.de, einer Initiative der Stadt Frankfurt. Sie werden dann kontaktiert. 
  • Wohnraum: Wer mit Wohnraum helfen möchte, kann sich per E-Mail bei  wohnraum@evvfwh.de beim Evangelischen Verein für Wohnraumhilfe registrieren. Er betreibt in Frankfurt auch siebzehn Übergangsunterkünfte, z. B. auch in Hausen. Der Verein arbeitet mit dem Sozialamt der Stadt Frankfurt am Main und dem Offenbacher Sozialamt zusammen. Die Mitarbeitenden nehmen das Angebot auf, rufen zurück und klären alles Weitere.
top